Donnerstag, 28. Februar 2013

Ich schrieb schrob schrub.

Nicht ganz uneigennützig: Farbige Grüße zu verschicken hilft phänomenal gut gegen War-schonmal-besser-Gemütslage.

Schnell schnell, ein Sommerblumensamenvorfreude-Tütchen von hier nach da.

Gesundbleibe-Grüße aus den Resten einer Frischbleibe-Packung.

Anfang der Woche wusste ich noch nicht, dass ich neben Karten auch so ein Herz verschicken würde. Ich wünschte so sehr es wäre nicht nötig.

Kommentare:

  1. Hach. Solche Karten sind die schönsten!

    Aber… wo kriegt man denn die alte Brandt-Packung aus Pappe? Werden die so verkauft? Ich muss Zwieback kaufen!!
    ;)

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die alte Zwieback-Packung ist gar nicht alt, die tut nur so. Die gab es ganz normal im Supermarkt. Ich hoffe nicht, dass die dort seit 1929 rum stand...

      Löschen
  2. klein & zauberhaft. du schenkst mir heute frühling. danke.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! :)
    Eigentlich hätte ich eben nach dem Nachhausekommen staubsaugen wollensollen. Stattdessen hab ich dein Blog gefunden. Und jetzt sage noch einmal einer, aufschieben sei zu nichts gut!
    Einen schönen Abend und liebe Grüße,
    Naomi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Staubsaugen? Was ist das? Kenn ich nicht! :-)

      Danke für die netten Worte!
      Hannah

      Löschen
  4. Über so niedliche, schöne Grüße würde ich mich auch freuen *Kopfnick*

    Lieben Dienstagsgruß, Michaela :)

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben.
Ich freu mich darüber wirklich sehr.
Sehr sehr.