Montag, 2. Juli 2012

Impro-Sonntagssüßtschüss

Manchmal betrete ich einen Supermarkt und habe schlagartig keine Lust mehr zum Einkaufen. Die Gefahr, dass das passiert ist besonders groß wenn es Samstag Abend nach 21:13 Uhr ist, der Laden so groß ist wie ein Fußballfeld und meine Miteinkäufermeute aus "fröhlichen" Partypeoplen (und Eltern die unmöglich mit ihren müden Kindern reden - aaaargh!) besteht. Da geht man dann nach Hause mit einem Paket Schafskäse, einem Liter Milch und einer Fenchelknolle und lässt sich überraschen was man noch so zu Hause hat. Brot kann man selber backen (mit Kapern, Chili, Rosmarin - hmmmm!), es muss ja nicht immer Fleisch gegrillt werden (Überraschungspäckchen aus Alufolie geben dem Juli einen weihnachtlichen Touch) und zum Nachtisch gibt es gekühlten Milchreis mit selbstgekochter Johannisbeermarmelade und das ist dann auch gut so!


Ich wünsche allseits eine süße Woche und sage Farewell Initiative Sonntagssüß, lang lebe der süße Sonntag! Von Herzen süßer Dank für all die süßen Momente an fräulein text, lingonsmak und mat & mi!

Kommentare:

  1. Du liebe, wie süßen auch so, ja? Liebe Grüße aus Bella italia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ja ja, selbstverständlich! Weil: Ohne süß is ja doof.

      Viel viel Urlaubsgenuss weiterhin! Hannah

      Löschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben.
Ich freu mich darüber wirklich sehr.
Sehr sehr.